Mitglieder besuchen die Stadt am Rübenberge

„Das war eine rundum gelungene Veranstaltung“, so der Tenor der Mitglieder, die am 14. November den Weg nach Neustadt gefunden haben, um durch die beleuchtete Innenstadt zu gehen.

Vom Schützenplatz aus startete die Gruppe in Richtung Innenstadt. Dazu erläuterte Freundeskreis-Mitglied und Geschäftsführer der Firma Müller Industrie Elektronik und der Buderus Service GmbH, Matthias Müller, das Konzept, welches hinter der beeindruckenden Beleuchtung steht. Müller war von Beginn an dabei, als sich der Stadtmarketingverein Neustadt Gedanken zur Umgestaltung der Stadt machte. Anhand von Beispielen konnten die Teilnehmer erkennen, welche Wirkung die Beleuchtung hat und wie stark der Unterschied zwischen den herkömmlichen Straßenlaternen und der neuen Beleuchtung ist. „Obwohl ich in Neustadt wohne, habe ich die Innenstadt noch nie so intensiv erlebt“, so die Freundeskreis-Geschäftsstellenleiterin Maren Mastroberardino.

Nach der informativen Stadtführung kehrte die Gruppe in das Weinlokal Pius ein. Auch hier zeigte sich, welchen Effekt eine außergewöhnliche Beleuchtung haben kann, da auch die Dachflächen des historischen Gebäudes angestrahlt werden.

Nicht ohne sich gestärkt zu haben begaben sich die Teilnehmer in Anschluss an den Besuch der Weinstube durch den beleuchteten Amtsgarten zum Schloss Landestrost. Hier wurde die Gruppe schon von Herrn Walloschke erwartet, der Interessierte durch die Kassematten führt und die Sektkellerei Dupres vorstellt. In der einzigen Sektkellerei in Niedersachsen gab es informative Erläuterungen zur Herstellung, Lagerung und Gärung von Schaumweinen. Abschluss fand die gelungene Veranstaltung mit einer Sektprobe von den von Dupres angebotenen Getränken.

Mitglieder besuchen die Stadt am Rübenberge


Abgelegt unter: